eBook: „Notizbuch-Aufgaben-Planer“

Dank der aktuellen eBook-Entwicklung kann ich einige Projekte abschließen, die ich schon lange geplant habe. So ist jetzt auch mein drittes Buch online: NAP-Notizbuch-Aufgaben-Planer – Selbstmanagement mit dem Notizbuch.
Das Buch ist etwas für Menschen, die mit möglichst einfachen Mitteln voll organisiert sein möchten – und wissen wollen, wie.

NAP: Notizbuch-Aufgaben-Planer

Die NAP-Methode basiert auf 4 einfachen und intuitiven Regeln. Ziel ist, dass ein einziges Notizbuch, ein Stift und ein paar Klebezettel ausreichen, um vollständig die Aufgabenplanung im Griff zu haben. Das Buch kostet 3,45 EUR.

Mirko D. Walter: NAP: Notizbuch-Aufgaben-Planer (Selbstmanagement mit dem Notizbuch)


Neu: Falls Sie lieber eine PDF-Version besitzen möchten, können Sie das Buch mit Hilfe von Paypal beziehen und direkt herunterladen:


Vielleicht ist das ja was für Sie.

25 Kommentare

  • Pingback: NAP mit Moleskine | Orga dich

  • Dr. Herbert Weisshaupt

    Hallo, Herr Walter,
    ich habe am Wochenende das NAP-ebook gekauft, und jetzt hab ich endlich gefunden, was ich immer schon wollte.
    Seit ca. 20 Jahren benutze ich den QuoVadis Wochenkalender (Zwischen A4 und A5), und das war immer die Kommandozentrale, da auch hier Aufgaben per Woche gelistet werden und nicht auf den Tag zur bestimmten Uhrzeit. Zudem ist die natürliche Planungseinheit die Arbeitswoche.

    Aber es fehlen oft weitergehende, aber wichtige, Details.

    So habe ich schon vor Jahren angefangen, mir in den Kalender zu den Besprechungen die Seitenzahlen meiner Kladde bzw. zu den Aufgaben die Seitenzahlen der Kladde, wo die Infos stehen, zu notieren.
    Das funktioniert sehr gut.

    Aber mit der NAP ist das ein echtes System, das noch mehr Vielfalt und noch bessere Informationsbereitstellung liefert.

    Ich habe sofort ein entsprechendes Notizbuch hergerichtet, und arbeite seit Sonntag damit, und es geht weit über die Organisation hinaus, es macht Spass, zu wissen, dass man so gut wie alles finden wird.

    Die Kombination aus einem leistungsfähigen Kalender (trotz Smartphone und Sekretärin, die die Termine einpflegt, schleppe ich meinen Kalender mit mir herum, aus Gewohnheit, und auch, weil Papiernotizen den Multiplex-Vorteil besitzen. Man muss nicht herumscrollen oder so, sondern hat alles auf einmal im Blick, jedenfalls für eine Woche) mit dem NAP ist einfach genial.

    Und das NAP als Speicher für Inhalte.
    Unschlagbare Kombination, und das, bevor ich einen Zeitraum damit verbracht habe. Aber es ist halt die systematische Fortentwicklung meiner bislang eher rudimentären Methode.

    Das menschliche Gedächtnis ist halt irgendwie historisch, man weiss ungefähr, wann etwas war, und dann findet man mit Kalender und Notizbuch alles wieder.

    Vielen Danke für dieses System, dass sich komischerweise genau an meinen Bedürfnissen orientiert….
    Besten Gruß
    H. Weisshaupt

    • Vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht. Ich bin begeistert, dass Ihnen die NAP-Methode scheinbar gut gefällt und Ihre Art zu Arbeiten und zu Strukturieren weiterführt bzw. unterstützt. Klasse!

  • Info zum NAP: Notizbuch-Aufgaben-Planer

    Bei neo kommt: „Leider konnte die von Ihnen angeforderte Seite nicht gefunden werden.
    Bitte wenden Sie sich an unseren Support.

    Viele Grüße vom
    neobooks-Team “

    Bei Amazon habe ich es gekauft und auf meinen PC-Kindle geladen: Die Probefassung funktionierte, das ganze Buch ließ sich ca. 20 mal nicht öffnen. Anzeige: Ich soll es löschen und noch einmal laden.

    Das war mir dann zu viel Zeitaufwand … wenn ich es nochmal lade, dann bucht amazon vielleicht zwei mal 1,99 ab.

    Also lasse ich es. Für den ersten Eindruck gibt es keine 2. Chance …

    • Hallo, ich kann Ihre Verärgerung gut nachvollziehen und werde genau aus diesem Grund („für den ersten Eindruck…“) Ihre Fehlermeldungen an Neobooks und Amazon weiterleiten. Neobooks hat heute scheinbar bei mehreren Kunden Schwierigkeiten, mich erreichte gerade noch eine Fehlermail.

      Leider kann ich nur sagen: Das sind externe Dienstleister („Profis“), ich habe auf deren Service leider nur bedingt Einfluss. Bisher lief das immer problemlos. Ärgerlich – nicht nur für Sie.

  • Dr. Herbert Weisshaupt

    So, Jahreswechsel, 4 Monate sind um, und ich benutze immer noch die von mir weiter oben erwähnte Kombination von NAP + Wochenkalender.
    Und 15 Klebezettel sind in meinem Notizbuch (ich nehme das Moleskine, etwa A 5) soviel, dass man ein schlechtes Gewissen kriegt. Das Format passt sogar in manche Hosentaschen, auf jeden Fall ins Jacket oder in die Jacke.
    Und man ist hinreichend oft notizbereit, und wenn das Buch wirklich mal in keine Tasche passt, dann werden eben später kleine Zettel eingeklebt.
    So mache ich das auch mit interessanten Artikeln oder Infos, die klebe ich in mein Buch.

    Tja, die Methode funktioniert immer noch sehr gut, ohne dass ich das Gefühl habe, zu den ach so überorganisierten zu gehören, die zwar effizient sind, aber selten effektiv.

    Seit 4 Monaten ohne Meckern ein System benutzt, meine Frau ist schon ganz erstaunt.
    Schön ist es auch, einfach mal irgendwo im Cafe zu sitzen und ein paar Gedanken zu notieren, die einem dann schon mal kommen. Oder einen Entwurf zu machen. Ist alles immer an der richtigen Stelle, ohne Einheften Umsortieren Katalogisieren etc. Ein Eintrag in die Referenzabteilung, und schon weiß man, was man hat und dass man hat.

    Ich finds immer noch hervorragend.

  • Bei Neobooks ist das PDF wieder (oder nach wie vor) nicht herunterzuladen. Es gibt eine Fehlermeldung 404 – Seite nicht gefunden. Die Leseprobe dagegen funktioniert. Gibt es noch einen anderen Vertriebsweg für das PDF?

  • Wenn es wirklich beim Zeitmanagement hilft, dann werde ich es mal lesen.

    • Es scheint zumindest einigen dabei zu helfen die anstehenden Aufgaben besser zu organisieren. Das wiederum verbessert automatisch das eigene Zeitmanagement.

      Mittlerweile habe ich über 1.000(!) Exemplare verkauft und es gab schon viele freundliche Rückmeldungen in denen der Nutzen bestätigt wurde. Vielen Dank an alle Käufer und Interessenten!

  • Hallo Mirko,

    ich habe mal in das Buch rein gelesen und finde es recht interessant. Da ich mir vor Kurzem eine Kalenderaktualisierung bestellt habe, bin ich jetzt hin und her gerissen zwischen den beiden Varianten. Eigentlich passt das NAP eher zu mir, da ich sowieso immer ein Notizbuch mit mir rumschleppe. Aber die Möglichkeit meine Termin in den Kalender einzutragen lässt mich auch nicht so recht los. Ich werde also noch etwas hadern mit meiner Entscheidung.
    Was ich allerdings zu den Seitenzahlen sagen kann: Sigel stellt ein Notizbuch her – Conceptum – da sind die Seiten schon nummeriert, und es gibt eine Art Inhaltsverzeichnis dazu. Das finde ich ganz klasse.

    Viele Grüße
    Paula

  • Hallo Mirko,

    ihre Methode ist interessant, ich hab mir das ebook gekauft, aber Abbildung von Notizbuchbeispielen wären sehr hilfreich, gibt es die auf Ihrer Seite hier irgendwo?

    Vielen Dank und viele Grüße
    S. Feder

  • Hallo, danke für diese Anregungen.

  • Hallo Mirko,
    Hab mir das ebook gekauft, mir geht es aber wie Sabine Feder, ich hätte gerne Abbildungen, muss mir immer alles visualisieren. Danke und lg, Susanna

  • Hallo Mirko,
    auch ich habe dein eBook NAP: Notizbuch-Aufgaben-Planer gelesen und fand es echt klasse.
    Ich benutze das ganze mit ein paar Abwandlungen (z.B.Bookdarts anstatt Postit) seit Okt. 2011 und seit kurzem in der Kombi mit einem Roterfaden Taschenbegleiter.
    Was auch mir fehlt sind ein paar Bilder, vorallem bei dem Thema „Referenzliste“ stelle ich mich etwas dämlich an 😉 und ein Bild könnte mir da helfen.

    Gruß
    JoJo

  • Hinweise Dr.Weishaupt waren wichtig! Bin an Quo Vadis Eurequart gewöhnt und vermisse ihn bei meinem Suchen nach der „ultimativen Methode“ 😉 Neobooks hat heute gut geklappt. Studiere jetzt NAP.

  • Hallo Mirko,
    auch ich habe gestern Dein Buch gelesen und ich denke es ist eine gute Methode für mich. Es hat richtig Spaß gemacht, Dein Buch zu lesen. Herzlich Dank dafür.
    Allerdings geht es mir, wie Sabine Feder. Gibt es Abbildungen von Notizbuchbeispielen? Ich wäre Dir für eine Info sehr dankbar.
    Herzlichen Dank für die Bemühungen!
    Beste Grüße,
    Ruth

  • Ich verwende diese Methode seit es das erste Buch gab, ich kenne keine bessere. Und ich gebe sie auch als tollen Tipp an meine Schüler weiter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.