Der große Zeitplanbuch-Test: X47 A5

Einleitung

Aktuell zum Test liegt ein weiteres Planbuch der Firma X47 vor – ein schwarzes Lederplanbuch im Format A5.

Die Außenmaße bei voller Befüllung betragen (Breite x Höhe x Tiefe) 16,5cm x 24,2cm x 3,5cm. Der Anschaffungspreis für das Buch aus exklusivem Leder beträgt etwa 300 EUR – dazu kommen noch passende Einlagen. Insgesamt ist mit einer Ausgabe zwischen 350 und 400 EUR zu rechnen. In einem schlichteren Leder würde der Planer mit etwa 250 EUR zu Buche schlagen.

Optische Besonderheit ist die dezente X47-Prägung im Innenteil und auf den Einlage-Büchern.

Die X47-Planer haben keine Ringmechanik. Einlagen werden mit einem Feder-Mechanismus eingeheftet. Dafür sind im Rücken des Planers kleine Metallstangen mit federnden Nuten und an den Einlagen entsprechende Gegenstücke angebracht.

Durch diese Federmechanik sind im Gegensatz zu Ringmechaniken beide Seiten der Einlagen gut zu beschreiben.

Der Markenname leitet sich übrigens von einer statistischen Tatsache ab. Die Planer bieten im Vergleich zu Ringbüchern im Schnitt 47% mehr beschreibbare Fläche pro Seite. Und die linke Seite eines X47ers lässt sich durch die fehlende Ringmechanik praktisch genau so beschreiben wie die rechte.

Verarbeitung

Der gesamte Planer ist solide und handwerklich sehr gut verarbeitet. Die Federmechanik ist hochwertig und macht einen stabilen Eindruck.

Die Stiftschlaufe ist oben quer angebracht.

Planbuch 1,00
Federmechanik 1,00
Stiftschlaufe und Ablagen 1,00
Verarbeitung 1,00

Handhabung

Im Vergleich zu einem A5 Ringbuch ist der X47 A5 Planer deutlich leichter und kleiner.

Die Einlagen können an drei verschiedenen Stellen befestigt werden. Wenn der Planer voll aufgeschlagen ist – links und rechts außen können noch etwa A5-Große Flächen aufgeschlagen werden – können von links nach rechts gesehen eine A6-, vier A5- und eine weitere A5-Einlage befestigt werden.

Spontanes Zuschlagen bei voller Befüllung mit Einlegeheften ist nicht ohne weiteres möglich, da sich der Umschlag der rechten, äußeren Einlage leicht wölbt und damit leicht zerknicken kann.

Das Wechseln der Seiten innerhalb der Einlagen und zwischen verschiedenen Einlegeheften geht flott und problemlos. Drei eingenähte (Stoff-) Lesezeichen dienen der Markierung wichtiger Bereiche. Der direkte Zugriff über diese Lesezeichen ist möglich, wenn auch das Gewicht der Einlagen und der Planer diesen Zugriff minimal beeinträchtigt.

Die oben angebrachte Stiftschlaufe sorgt dafür, dass der Planer in etwa A5-Breite erreicht und der Stift keine Einlegehefte beschädigen kann.

Im X47-A5-Planer können einfach gefaltete A4-Blätter danke intelligenter Fächer mitgenommen werden. Praktikabel sind bis zu 4 Blätter.

Seitenwechsel 1,00
Zugriff auf Bereiche 2,00
Ringmechanik 1,00
Verknickung beim Schließen 3,00
Raumangebot (Stift quetscht?) 1,00
Mobilität 3,00
Handhabung 1,83

Material Planer

X47 bietet viele verschiedene Lederarten. Zum Test lagen die Varianten „Classic“ und „Exclusive“ vor. Beide Varianten sind von angenehmer Haptik und Optik. Etwas besser liegt die Classic-Variante in der Hand, da das Leder rauer wirkt.

Die Exclusive-Variante glänzt durch die Veredelung sehr stark – das muss man mögen.

Die Einlagen sind zweckmäßig und dezent. Im Kalendarium werden die Tagesnamen in mehreren Sprachen angegeben, was das schnelle Finden eines Tages etwas erschwert.

Haptik 1,00
Optik 2,00
Qualität 1,00
Material Planbuch 1,33

Material Einlagen

Die Einlagen im A5-Format lassen sich sehr gut beschreiben, lassen nur wenig von einer anderen Seite durchscheinen und sind stabil. Die Abrundungen an den Ecken sind nicht immer passgenau – das führt zu einer Abwertung bei der Note „Blätterstabilität“.

Mit Bleistift geschriebene Einträge neigen dazu sich auf der gegenüberliegenden Seite abzudrücken. Auch mit verschiedenen Bleistiften trat dieses Phänomen auf. Hier führt das zu einer Abwertung bei der „Blickdichte“.

Schreibgefühl 1,00
Blätterstabilität 2,00
Blickdichte/Schreibdichte 2,00
Material Seiten/Einlagen 1,67

Methodik der Planung

Zwar dokumentiert X47 einige sinnvolle Planungshinweise in einem kleinen Buch, aber eine durchgehende Methode ist das nicht – und ist auch nicht gewollt. Daher wird dieser Punkt nicht bewertet.

Terminabstimmungen

Der getestet A5-Planer wurde mit zwei Einlagen der Wochenplanung befüllt, so dass ein komplettes Jahr eingeheftet war.

Die Terminabstimmung für das laufende Jahr ist damit gut, wenn auch ein wenig die schnelle Übersicht einer Monatsübersicht fehlt. Dadurch gibt es auch keinen Unterschied zwischen dem laufenden Monat, dem Tagesplan oder der Jahresplanung, die als „Kalender“ bewertet wird.

Einen Mehrjahreskalender gibt es in Form eines gefalteten Leporello-Kalenders. Dort sind aber nur sehr wenige Termine pro Tag und noch weniger Informationen zu diesen Terminen notierbar.

Die Übersicht der Eintragungen ist sehr gut.

X47 bietet als einziger mir bekannter Hersteller eine Alternativ zur klassischen Tagesansicht an. Genannt wird diese Methode „Zeitkreis“. Es werden belegte Zeiten eines Tages in einer Art Tortendiagramm ausschraffiert, was die Übersichtlichkeit der verfügbaren Zeit erhöhen soll. Die Idee finde ich gut – ist aber noch nicht konsequent weitergeführt. Beispielsweise wäre so eine Übersicht für die monatliche (Termin-)Planung bestimmt eine gute Alternative zur momentan fehlenden/nicht optimalen Monatsübersicht. Momentan gibt es diese Einlage noch nicht für den A5er.

Laufender Monat/Tagesplan 3,00
Kalender 3,00
Mehrjahreskalender 4,00
Übersicht 1,00
Planung Terminabstimmung 2,75

Aktivitätenplanung

Die Wocheneinlagen sind so aufgebaut, dass im oberen Bereiche alle Termine mit Zeitraster und im unteren alle anstehenden Aktivitäten der Woche notiert werden. Aktivitäten ohne Terminbezug können in der Einlage „Datenregister 1-12“ oder auf Notizblättern notiert werden.

Eine Vormerkung von Aktivitäten für einen bestimmten Monat kann ebenfalls über das Datenregister oder über Notizen abgebildet werden – aber gerade bei weniger als ein paar Dutzend Aktivitäten pro Monat ist das eine große Platzverschwendung.

Eine Alternative dazu wäre die Aktivitäten für einen Monat in den Wochenplanungseinlagen zu notieren und im Zweifel wochenweise zu verschieben. Das ist mit Schreibarbeit verbunden, die möglicherweise die eigene Planungssicherheit erhöht (wer möchte schon ständig abschreiben) – andererseits aber auch dazu führen kann, dass Aktivitäten verloren gehen/die Faulheit siegt.

Das Überwachen delegierter Aufgaben ist mit den vorgesehenen Aktivitätenlisten nur möglich, wenn der Nutzer sich eine Systematik überlegt (bspw. eigene Aktivitäten auf der linken Seite, delegierte Aktivitäten rechts).

Das Layout des Datenregisters dient der Aufnahme von Aktivitäten und bietet dazu Platz für „Wichtig/Dringend“, „Priorität“, „Dauer“ und „Beschreibung“. Die drei Markierungsspalten können mit einer eigenen Bedeutung versehen werden, da keine Tabellenüberschriften vorgedruckt sind.

Monatsvormerkung 3,00
Todo-Listen 2,00
Delegationsüberwachung 4,00
Planung Aktivitäten 3,00

Projektplanung

Die Projektplanung soll über ein Datenregister erfolgen. Damit wäre das gleichzeitige Bearbeiten von 12 Projekten pro Einlage möglich – was völlig ausreichen dürfte. Das Datenregister besteht aus 64 Seiten mit einem tabellenartigen Aufbau zur Aufnahme von Tätigkeiten.

Aber das Hinzufügen wichtiger Unterlagen, die nicht mit eigener Hand geschrieben werden, ist schwierig bis unmöglich. Zwar bietet der Planer Stauraum für gefaltete A4-Blätter – aber das ist für die Ablage von Projektunterlagen zu wenig. Eigene Einlagen können weder gedruckt noch eingeheftet werden.

Mit einer speziellen Einlage, die nicht offen verfügbar ist aber in Einzelfällen verschickt wird, ist das Ablegen gefalteter A4-Ausdrucke (bei dünnem/leichtem Papier etwa 15-20 Seiten) möglich.

Ablage eigener Projekte 2,00
Aktivitätenübersichten 2,00
wichtige Unterlagen 5,00
Planung Projekte 3,00

Planungshorizonte

So etwas wie Planungshorizonte bietet der X47-Planer nur im Ansatz. Es werden Einlagen für die Monatsplanung und der beschriebene Faltkalender für das Jahr (und das Folgende) angeboten. Auch sind Einlagen für die Wochen- und Tagesplanung im Programm.

Die Einlagen für die Monatsplanung bieten nur genug Platz für wenige Termineinträge, aber keine Aktivitäten. Naturgemäß kann mit der Tagesplanung kein ganzes Jahr mitgenommen werden, was wiederum mit der Wochenplanung möglich ist.

Mögliche Einlagenkombinationen zur Abbildung mindestens eines Jahres mit Aktivitäten, sind:

  • Wochenplanung (2 Einlagen)
  • Tagesplanung (1 Einlage), Monatsplaner (1 Einlage), Datenregister 1-12 (1 Einlage)

Die erste Befüllung ist dabei die vernünftige, da hier ein komplettes Jahr geplant werden kann. Wenn zusätzlich noch ein Monatsplaner im A6-Format eingelegt wird, ist zumindest eine Terminplanung auch über das Jahr hinaus möglich (bis maximal 3 Jahre). Ein Nachteil ist, dass Aktivitäten nicht auf einen Monat sondern nur auf eine Woche genau geplant werden kann.

Die zweite Befüllung ist zwar nötig, wenn wirklich sehr viele Aktivitäten pro Tag verwaltet werden müssen, hat aber Nachteile. Zwar enthält das Heft für die Tagesplanung immer zwei Monate und es gibt Übersichten für die folgenden Monate, aber eine Planung des Jahres muss über den Monatsplaner für Termine und z.B. das Datenregister für die Aktivitätenplanung erfolgen.

Bewertet wird hier die erste Befüllung mit Wochenplanung.

Jahr 2,00
Monat 3,00
Woche 1,00
Tag 1,00
Planungshorizonte 1,75

Zielplanung

Eine Zielplanung ist methodisch nicht vorgesehen und wird daher nicht bewertet.

Angebotssortiment des Herstellers

Der Hersteller X47 bietet verschiedene Einlagen an. Darunter Einlagen für die Tages- und Wochenplanung, Monatsübersichten, verschiedene Notizeinlagen, eine Zeitkreissystematik als Alternative zur klassischen Tagesplanung und anderes.

Einen Downloadbereich gibt es nicht – was auch sinnlos wäre, da keine eigenen Einlagen eingeheftet werden können.

Im Sortiment befinden sich außerdem verschiedene Stifte. Auf Zuruf oder in Einzelfällen ist auch eine Einlage zum Abheften von gefalteten A4-Blättern verfügbar („Schieler“-Einlage).

Verfügbare Einlagen 2,00
Downloadbereich 6,00
sonstiges Zubehör 2,00
Angebotssortiment des Herstellers 3,33

Nutzen eigener Einlagen

Eigene Einlagen können nicht genutzt werden.

Hilfestellung und Support

Meine Erfahrungen mit X47 sind überaus positiv. Die Kundenbetreuung ist freundlich, schnell und kompetent. Lieferungen werden sofort bearbeitet und per GLS versandt, was für berufstätige Besteller durchaus von Vorteil ist (GLS liefert auch in den Abendstunden).

Die gelieferte Anleitung in Form eines kleinen Buches ist keine klassische Anleitung der Planer – die Planer brauchen nun wirklich kein Handbuch – aber führen sehr ordentlich in das Thema Zeitplanung ein. In diesem Ratgeber wird häufig Bezug auf ein anderes Buch zur Zielfindung genommen, was momentan aber noch nicht erschienen ist. Wenn es erscheint wird dieser Test möglicherweise auch den Punkt „Zielplanung“ benoten können.

Ganz besonders angenehm finde ich die persönliche Note, die X47 vermittelt. Jedem Planer liegt eine vom Geschäftsführer unterschriebene (kein Druck!) Garantiekarte bei und auf den Lieferscheinen ist handschriftlich ein Gruß notiert. Auch gibt es überhaupt keine Schwierigkeiten mit jedem der Firma in Kontakt zu treten und alle sind ausgesprochen hilfsbereit und freundlich.

Anleitung(en) 1,00
Kontaktmöglichkeit 1,00
Betreuung 1,00
Sonstiges Angebot 2,00
Hilfestellung/Support 1,25

Preise

Je nach Planungswunsch, werden verschiedene Einlagen jährlich benötigt und andere je nach Bedarf. Das Preisniveau liegt für die Kalendarien im oberen Bereich, die sonstigen Einlagen, die alle aus 64 Seiten bestehen!, eher im typischen Bereich.

Tagesplanung (Einlagen für den Tag, Monatsübersicht und Datenregister) 120 €
Wochenplanung (Einlagen für die Wochenplanung) 30 €
Linierte Notizen 11 €

Es werden Stifte ab etwa 10 EUR angeboten, die sich allerdings mit der sonst so edlen Optik des Planers etwas beißen. Angemessene Stifte liegen um die 30 EUR.

Jahreslieferung 4,00
Einlagenpreise 2,00
Zubehör 3,00
Preise 3,00

Notenspiegel

Verarbeitung 1,00
Handhabung 1,83
Material Planbuch 1,33
Material Seiten/Einlagen 1,67
Planung Terminabstimmung 2,75
Planung Aktivitäten 3,00
Planung Projekte 3,00
Planungshorizonte 1,75
Angebotssortiment des Herstellers 3,33
Hilfestellung/Support 1,25
Preise 3,00
Gesamtnote 2,17

Fazit

Mit einer Gesamtnote von 2,17 hat der X47 A5 die bisher höchste Wertung. Allerdings ist die Wertung etwas verzerrt: da zum Testaufbau gehört, dass nicht unterstützte Bereiche auch nicht getestet werden, fallen die für manche Anwender deutlichen Nachteile wie fehlende Zielumsetzungsunterstützung nicht in der Bewertung auf.

Die X47-Planer sind unterm Strich emotional bewegende Planer. Sie fühlen sich toll an, man entwickelt im Einsatz eine sehr hohe Affinität (und damit eine große Unterstützung des Gedankens „immer dabei“) und freut sich immer wieder, wenn man sie in die Hand nehmen und damit arbeiten kann.

Linkshänder haben übrigens mit dem X47 den einzigen mir bekannten Planer verfügbar, bei dem ihre Art zu schreiben (eher schiebend statt ziehend) kein Problem darstellt.

Nachteilig ist das Fehlen einer konsequent methodisch durchgezogenen Zeitplanung. Eine schrittweise Unterteilung von Jahresprojekten auf Monate, Wochen und Tage ist nicht ohne Abstriche machbar.

Ebenfalls ein Nachteil ist, wie bereits erwähnt, die fehlende Möglichkeit Einlagen einzuheften. Es ist systembedingt nicht möglich, aber es wäre wünschenswert, wenn die Firma hier einen weiteren genialen Wurf landen könnte. Technisch ist das bestimmt machbar – es ist nur die Frage, ob dafür genug Ressourcen zur Verfügung gestellt werden können. Dieser Nachteil wirkt sich immer dann ganz besonders aus, wenn Projektübersichten oder ähnliches benötigt werden, um eine Projektplanung über einen längeren Zeitraum abzubilden. Allgemein ist es bei Einsatz eines Planers im A5-Format nahe liegend, diese Projektplanungsunterlagen zur Unterstützung bei der Planung im Planbuch mit zu führen.

Wenn all diese Argumente für Sie nicht wirklich stichhaltig sind – dann haben Sie mit dem X47 ein gut durchdachtes, emotional belohnendes System, mit dem Sie sicher zufrieden sein werden.

Stand der Informationen ist der Januar 2010 – Irrtümer im Test sind nicht ausgeschlossen. Ich möchte der Firma X47 und besonders Herrn Büttner für die großzügige Unterstützung während des Testes danken. Das hat mir meine Arbeit doch sehr erleichtert.

Bei Tom Schimana finden Sie einen sehr umfangreichen Bericht, wie er sich zu den verschiedenen X47-Timern äußert.

3 Kommentare

  • Danke für den tollen Test.
    Ich habe mir die „kleinere Variante“ den X17 angeschafft und bin damit super zufrieden. Gerade für Studenten oder jüngere Leute macht dieser Planer viel her, auch wenn er nicht aus Leder besteht und die Einhängeschienen durch Gummibänder ersetzt wurden, die allerdings bei mir am Anfang auf das Papier abfärbten…und vor Gebrauch gereinigt werden sollten 😉

  • Super Test,
    ich habe auf der X47 Webseite gesehen, dass Herr Büttner nun auch eine Geldbörse im A7 Format anbietet, können Sie dieses Format und die Geldbörse auch testen und mir so bei meiner Kaufentscheidung helfen?
    Vielen Dank

  • Pingback: Praxistest: X47-Planer | Orga dich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.