Wichtiges zuerst

„First things first“ ist eine der 7 Gewohnheiten, die erfolgreiche Menschen laut Stephen Covey umsetzen.

Gemeint ist damit, dass immer zuerst die wirklich wichtigsten Dinge erledigt werden.

Wie aber erkennen Sie diese wichtigen Dinge im Alltag?

http://farm7.static.flickr.com/6149/6001236724_e10e8cf89d_m.jpg

Important Message von Patrick Denker bei Flickr

Ein einfacher Trick ist, in dem Sie sich fragen, wie die Auswirkung in 6 Monaten sein wird:

  • Nun ja, vermutlich gar nichts -> kein First Thing
  • Minimale Auswirkung -> kein First Thing
  • Mit großer Wahrscheinlichkeit erhebliche Auswirkungen -> First Thing

Ich gebe zu, keine weltbewegenden Neuigkeiten. Mir jedenfalls hat aber dieser kleine Trick schon wirklich weitergeholfen.

Auswirkungen können dabei sehr verschieden sein. Sie können

  • Geld verlieren
  • Ansehen einbüßen
  • Das Produkt nicht fertigstellen
  • Jemanden enttäuschen
  • Ihre Ziele nicht erreichen

und vieles mehr. Das hängt sehr von der persönlichen Situation ab. In jedem Fall aber ist die Auswirkungen auch jetzt schon in Ihren Gedanken erheblich. Nur diese Dinge sind „First Things“.

Ach ja – das heißt natürlich nicht, dass Sie, wenn Sie gerade kein First Thing finden, einfach gar nichts mehr machen sollen 🙂

2 Kommentare

  • Das sind ja schlechte Neuigkeiten, ich scheine NUR First Things auf meiner Liste zu haben …

    • Sind Sie sich da sicher? Jede einzelne Aufgabe hat so große Hebelwirkung, dass davon beinahe die Welt untergeht (beinahe = „mit großer Wahrscheinlichkeit erhebliche Auswirkungen“), wenn Sie es nicht tun?

      Ich vermute ein Verständnisproblem was „erhebliche Auswirkung“ bedeutet, kann das sein?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.