Standards berücksichtigen, um Zeit zu sparen

Eine recht gute Idee, um viel Zeit gerade bei Entwicklungsprojekten zu sparen, ist die, dass wir uns an (Industrie-)Standards halten sollten.

Die meisten Standards gelten international und werden von großen Firmenkonsortien verabschiedet. Aber es gibt auch Standards, die sich im Laufe der Zeit einfach „herausgebildet“ haben, weil es offensichtlich „common sense“ war so zu handeln.

Gerade im Bereich der Web-Entwicklung könnte es Ihnen schon häufig begegnet sein, dass sich nicht alle Browser gleich verhalten.

Es gibt zwar internationale Standards, aber einigen Unternehmen gehen die Standards nicht weit genug oder sind nicht so, wie sie es gerne hätten. Statt sich aber in diesen Gremien zu engagieren und sich gelegentlich der Mehrheit beugen zu müssen, beschließen sie einen Alleingang.

Das ist manchmal auch durchaus praktikabel. Bei einem genügend großen Marktanteil kann auch ein „Alleine“-Standard durchgesetzt werden. Der Endverbraucher muss darunter in der Regel ja nicht leiden, Abweichungen vom Standard werden als Feature verkauft.

Aber einige müssen darunter leiden. Nämlich die Entwickler, die ihre Zeit in solche Projekte investieren und spezielle Extra-Würstchen für diverse Nicht-Standards berücksichtigen müssen. Das kostet viel Zeit, Nerven – und schlussendlich das Geld der Auftraggeber.

Auch in anderen Bereichen gibt es Standards, deren Einhaltung jedem sinnvoll erscheinen: die Höhe von Treppenstufen ist genau so festgelegt wie die elektrische Verkabelung. Auch die Standards beim Motoröl oder Benzin sind für uns alle offensichtlich nützlich (stellen Sie sich nur vor Sie müssten erst einmal 60min nach einer „kompatiblen“ Tankstelle suchen…).

Für alle Beteiligten wäre das vollständige berücksichtigen von Standards eine große zeitliche Erleichterung. Und diese Zeiteinsparung würde sich auch unmittelbar auf die Kosten auswirken („Zeit ist Geld“ – Benjamin Franklin).

Deshalb: das Einhalten von Standards ist in der Regel sinnvoll und ist von Vorteil für alle.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.