Tagesmotto (2)

Wenn Sie den Artikel zum Thema Tagesmotto verfolgt haben, werden Sie vielleicht schon das eine oder andere Motto ausprobiert haben.

Falls noch nicht das richtige Motto für Sie dabei war – heute folgen noch ein paar weitere, die Sie vielleicht nützlich finden.

Weitere Tagesmottos

Alle Ideen aufschreiben

Schreiben Sie heute konsequent alle Ideen auf, die Ihnen im Laufe des Tages einfallen. Führen Sie dazu ein kleines Notizbuch oder Ihren Zeitplaner mit sich.

Erst zur Ruhe kommen und alle anstehenden Tätigkeiten überschauen

Schauen Sie morgens zuerst in Ruhe auf die Liste der geplanten/anstehenden Aufgaben des Tages. Überlegen Sie zu jeder Aktivität, ob Sie durchführbar ist oder was Sie als erstes tun müssten.

Danach beginnen Sie wie geplant mit Ihrer wichtigsten Aufgabe.

Nur eine A-Aufgabe pro Tag – sonst nur B und C

Nehmen Sie sich für heute oder die gesamte Woche vor, jeden Tag nur genau eine einzige wirklich wichtige Aufgabe pro Tag einzuplanen.

Um Ihre Aufgaben nach Wichtigkeit zu ordnen, hilft Ihnen bestimmt ein Artikel aus der Reihe Prioritäten setzen.

Freitag ist Planungsprüftag

Diese Woche (oder auch für längere Zeit) prüfen Sie am Freitag Ihre Planung:

  • Was ist wie geplant gelaufen?
  • Was lief nicht wie geplant? Wieso nicht?
  • Kam es zu (ungeplanten) Unterbrechungen? Wenn ja – können und wollen Sie diese Störungen abstellen? Wie können Sie das tun?
  • Was haben Sie ganz besonders gut getan? Weshalb?

Planer Abends neben das Bett legen

Sie nehmen Ihren Planer oder Ihr Zeitplanbuch für ein paar Tage konsequent überall mit hin. Abends legen Sie den Planer neben das Bett – und nehmen diesen Morgens wieder mit.

So sollen Sie sich daran gewöhnen, dass der Planer für Sie ein wichtiges Instrument ist.

Jemandem aktiv nützlich sein

Seien Sie heute ganz besonders aktiv und denken Sie darüber nach, wem Sie heute wirklich nützlich sein können. Und seien Sie es.

Eine gute Tat tun

Aus den Pfadfindertagen ein bekanntes Motto – und nötiger denn je. Vollbringen Sie heute eine gute Tat – helfen Sie jemandem ungefragt, Spenden Sie ein bisschen Geld.

Maximal 120/130/140 auf der Autobahn fahren

Dieses Motto ist nur für Menschen interessant, die sonst gerne schneller fahren, wenn es möglich ist.

Fahren Sie heute/diese Woche ganz bewusst deutlich langsamer als sonst. Versuchen Sie völlig ungehetzt harmonisch mit den anderen Verkehrsteilnehmern umzugehen. Lassen Sie andere Teilnehmer einbiegen, nehmen Sie aktiv Rücksicht.

Einen zwischenmenschlichen Konflikt ermitteln und ersten Schritt zur Besserung gehen

Wenn Sie einen schwelenden Konflikt in Ihrem sozialen Umfeld haben sollten, versuchen Sie heute einen ersten Schritt in die Richtung zu unternehmen, dass der Konflikt gelöst werden kann. Seien Sie der Klügere.

Überraschung für meinen Partner ausdenken

Denken Sie darüber nach, was Sie Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner mal Schönes gönnen können. Vielleicht einen Massagegutschein – oder gar ein spontanes Wochenende in Berlin? Oder ein paar Blumen?

Eine Aufgabe delegieren/abgeben

Heute oder diese Woche geben Sie ganz bewusst eine Ihrer Aufgaben an einen Kollegen oder ein Familienmitglied ab. Übertragen Sie dabei gleichzeitig auch die notwendige Kompetenz, um diese Aufgabe möglichst eigenständig erfüllen zu können.

Geschäftsidee entwickeln

Entwickeln Sie eine Geschäftsidee. Irgendetwas, was Sie schon immer mal beruflich unternehmen wollten. Notieren Sie Ihre Idee schriftlich und heften Sie sie in Ihren Planer.

Jede noch so kleine Ausgabe aufschreiben

Sind Sie heute mal ein Buchhalter. Schreiben Sie jede noch so winzige Bargeldausgabe auf. Auch den Kaffee in der Kantine. Verschaffen Sie sich ein wenig Überblick, wo Ihr Bargeld „hin“ geht.

(Wild)fremde Person anlächeln oder grüßen

Haben Sie schon mal das Gefühl gehabt, dass Sie mit nur einem Blick plötzlich sehr viel besser gelaunt waren? Verschaffen Sie irgendjemandem heute dieses Gefühl – lächeln Sie oder grüßen Sie jemanden, den Sie nicht kennen.

Bewusst langsamer gehen

Gehen Sie heute jeden Gang ganz besonders aufmerksam und langsam. Beobachten Sie dabei Ihre Umgebung, lassen Sie Ihre Gedanken zur Ruhe kommen.

Stolz auf etwas sein, dass Sie heute gemacht haben

Heute dürfen Sie ganz besonders stolz auf sich sein, wenn Sie etwas besonders gut gemacht haben. Gönnen Sie sich eine Kleinigkeit – und erzählen Sie es ruhig herum. Jeder darf gelegentlich auch aktiv mitteilen, dass er etwas total gut gemacht hat.

„Irgendwann“-Liste durchsehen und eine Sache angehen – oder streichen

Wenn Sie bereits mit der Zeitplanung vertraut sind, kennen Sie die „Irgendwann“-Liste mit Ihren „irgendwann mache ich das mal“-Projekten. Gehen Sie diese Liste heute/diese Woche durch und suchen Sie sich ein Thema, zu dem Sie den nächsten nötigen Schritt festlegen.

Oder streichen Sie eines Ihrer „Irgendwann“-Projekte, das sich schon längst erledigt hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.